HomePersonalauswahlPersonalentwicklungVeräanderungsmanagementCoachingReferenzenKontakt_Impressum Coaching
Der Begriff „Coaching“ ist in den letzten Jahren sehr populär geworden, dennoch haben viele Menschen bestenfalls eine vage Vorstellung davon, was sich tatsächlich dahinter verbirgt. Im Fokus eines jeden Coachingprozesses stehen stets die
Person des Klienten einerseits und die Rolle, die er im beruflichen oder auch privaten Kontext einnimmt, andererseits.

Der Berufsalltag von Führungskräften bringt immer wieder Situationen mit sich, die geeignet sind, diese beiden Ebenen, Person und Rolle, empfindlich in Disharmonie zu bringen. Etwa, wenn man nicht weiß, wie man die Anforderungen der Unternehmensleitung den eigenen Mitarbeitern „verkaufen“ soll. Oder wenn man plötzlich die Vorgesetztenfunktion wahrnimmt gegenüber Personen, mit denen man bis vor kurzem noch auf einer Ebene war. Bei solchen Problemlagen ist ein Coaching die Methode der Wahl.

Die Psychologin Maren Fischer-Epe [1] versteht unter Coaching „eine Kombination aus individueller Beratung, persönlichem Feedback und praxisorientiertem Training.“ Beispiele für typische Coachingsituationen sind:

  • Persönliche Standortbestimmung, Entwicklung von Visionen und Formulierung von Zielen.

  • Entwicklung geeigneter Problemlösungs- und Umsetzungsstrategien.

  • Analyse und Weiterentwicklung des eigenen Verhaltens.

  • Rollenklärung und Positionsbestimmung in schwierigen Entscheidungssituationen.

  • Bewältigung des Arbeitsalltags, zum Beispiel durch Training on the Job.

Wenn Sie sich in diesen Beschreibungen wieder finden und wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie hier Kontakt mit uns aufnehmen – wir beraten Sie gerne!


[1] Fischer-Epe, Maren (2002): Coaching: Miteinander Ziele erreichen. Reinbeck: Rowohlt.